Gebäudeversicherer

Private, aber auch gewerbliche Immobilieneigentümer sichern ihre Gebäude gegen die finanziellen Folgen diverser Schäden in der Regel ab. Gebäudeversicherer decken unter dem Namen Wohngebäude- beziehungsweise gewerbliche Gebäudeversicherung mindestens die Risiken von Sturm und Hagel, Leitungswasser sowie Feuer. Oftmals besteht die Möglichkeit, weitere Risikogruppen hinzuzuwählen. Der Versicherungsumfang sollte alle Gebäude und Anlagen eines Grundstückes enthalten. In der Praxis kommt es allerdings vor, dass manche Nebengebäude keine Berücksichtigung finden.

http://www.dreamstime.com/royalty-free-stock-photo-buiness-image23588805Von Gebäuden und Grundstücken gehen potenzielle Gefahren für Passanten, Besucher und Mitarbeiter aus. Die Gebäudehaftpflichtversicherung schützt vor den Folgen ungenügender Schneeräumung oder herunterfallender Ziegel. Bauherren steht eine gesonderte Versicherungsform zur Verfügung, welche durch die Baustelle verursachte Schäden gegenüber Dritten trägt.

Beide Versicherungen berücksichtigen nicht die Innenausstattung der Gebäude, die von den genannten Risiken ebenfalls betroffen sein kann. Darüber hinaus erfasst die Hausratversicherung Kosten, die durch Einbruch, Diebstahl oder Vandalismus drohen. Auch der Umfang dieser Versicherung kann zwischen mehreren Angeboten und Anbietern variieren.

Gebäudeversicherer sind typischerweise Versicherungsunternehmen. Teilweise spezialisieren sich Versicherer auf einzelne Produktfelder, sodass die individuellen Gefahren beispielsweise von Vereinsheimen oder Produktionsstätten durch erfahrene Versicherungsanbieter betreut werden.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen